Auf Lager
Lizenzschlüssel + ultraschnelle Download-Link Microsoft (.ISO)

Kaufen Sie heute Ihre ursprüngliche Lizenzschlüssel per E-Mail und erhalten Sie Ihre ultraschnelle Download-Link Microsoft (.ISO) + Produktschlüssel.

- Lizenzschlüssel in 60 Minuten.
- Lizenzschlüssel 100% authentisch
- Autorisierter Verkauf in Europa
- Sprachen: Mehrsprachig

Windows Server 2003 wurde für kleine Organisationen und Abteilungen entworfen. Das System stellt neben intelligenten Datei- und Druckerfreigaben, sicheren Internetverbindungen und der Entwicklung zentralisierter Desktopanwendungen auch Web-Lösungen bereit und unterstützt so die Kommunikation zwischen Mitarbeitern, Partnern und Kunden.Dieser Windows-Server verfügt über die beste Technologie der Windows 2000 Server. Das gewährleistet ein sicheres, zuverlässiges, stabiles, skalierbares und jederzeit verfügbares Betriebssystem mit folgenden Merkmalen:- Erweiterte Netzwerkfunktionen wie die Authentifizierung über Internet (Internet Authentication Service, IAS), das Verbinden getrennter Netze (Network Bridge) und das gemeinsame Nutzen von Internet-Verbindungen (Internet Connection Sharing, ICS)- Zweifache symmetrische Multiprozessorverarbeitung (Symmetric Multiprocessing, SMP)- Vier Gigabyte (GB) ArbeitsspeicherHIGHLIGHTS:Hohe Zuverlässigkeit:- XML-Webdienste: Die IIS 6.0-Sicherheitseinstellungen sind bei der Installation gesperrt, damit nur die erforderlichen Dienste ausgeführt werden können. Im Vergleich zu früheren Versionen werden anfängliche Sicherheitsrisiken durch diese Änderung erheblich reduziert. Über den Lockdown-Assistent für die IIS-Sicherheit wird die Serverfunktionalität je nach den Anforderungen des Administrators aktiviert oder deaktiviert.VerzeichnisdiensteActive Directory-Sicherheitseinstellungen für Benutzer und Netzwerkressourcen umfassen das gesamte Netzwerk und tragen zu einem sicheren End-to-End-Netzwerk bei.- Aktualisierungsverwaltung: Die automatische Aktualisierung bietet die Möglichkeit zum systematischen Herunterladen wichtiger Betriebssystemaktualisierungen, wie etwa Sicherheitsupdates und Patches. Administratoren können wählen, wann diese wichtigen Betriebssystemaktualisierungen stattfinden sollen.- Internet-Firewall: Die Internet-Firewall des Servers macht die Verbindung zum Internet sicherer. Die Integration einer Internet-Firewall in das Betriebssystem senkt außerdem die Investitionskosten, die für Internetverbindungen anfallen.- Remotezugriff: DFÜ-Benutzer können über Administratorrichtlinien gesperrt werden. Das verhindert, dass sie auf das Netzwerk zugreifen, bis ihr System auf das Vorhandensein von bestimmter, vom Administrator angegebener Software überprüft wurde wie zum Beispiel die neueste Version eines Antivirenprogramms.- Serverhardwareunterstützung: Spezielle Tools testen neue Gerätetreiber, um den korrekten Betrieb des Servers sicherzustellen.- Anwendungsprüfung: Anwendungen, die auf Windows Server 2003 ausgeführt werden, lassen sich zuvor testen, beispielsweise auf Beschädigung des Anwendungsspeichers (Heap) und auf Kompatibilität.- Supportunterstützung: Die Nutzer können Vorfälle, die einen Support erfordern, elektronisch an die Support-Mitarbeiter von Microsoft schicken und mit ihnen zusammenarbeiten, um eine Lösung zu finden.Hohe Produktivität:- Serverkonfigurationsassistent: Der nutzerfreundliche Serverkonfigurationsassistent führt Administratoren schrittweise durch das Einrichten verschiedener Server-Typen wie zum Beispiel Dateiserver, Druckserver oder Remotezugriffsserver. Das stellt sicher, dass die jeweiligen Komponenten von Anfang an richtig installiert und konfiguriert werden.- Serververwaltungsassistent: Der Serververwaltungsassistent bietet eine nutzerfreundliche Schnittstelle für die fortlaufende Verwaltung des Servers an und erleichtert allgemeine Aufgaben wie das Hinzufügen neuer Netzwerkteilnehmer und das Entwickeln von Freigaben.- Remote-Server-Verwaltung: Mit dem 'Remote-Desktop für Verwaltung' können Administratoren einen Computer über praktisch jeden anderen Rechner im Netzwerk verwalten.- Remote-Unterstützung: Mit der Remote-Unterstützung können Administratoren einen Remote-Desktop-Computer steuern.- Schattenkopie: Diese Funktion ermöglicht zeitgesteuerte Netzwerkfreigaben. Administratoren können mit ihrer Hilfe den Inhalt Netzwerkverzeichnisse sichern und sich auch später noch über den Zustand der Ordner zu diesem Zeitpunkt informieren.- Terminalserver: Der Terminalserver gestattet es, dass ein Nutzer älterer Geräte auf Programme zugreifen kann, die auf dem Server ausgeführt werden.Kommunikation:- Internet-Informationensdienste: Die Internet-Informationensdienste IIS 6.0 (Internet Informationen Services) erleichtern den Informationensaustausch zwischen Partnern, Kunden und Angestellten über ein Intranet, ein Extranet oder über das Internet. IIS 6.0 verfügt über eine überarbeitete Architektur, die auch den anspruchsvollsten Anforderungen in Bezug auf Zuverlässigkeit, Vielseitigkeit und Verwaltbarkeit gerecht wird.- Web-Anwendungsserver: Windows Server 2003 ist ein vollständiger Web-Anwendungsserver. Das System bindet das .NET Framework in den Betriebssystemkern ein und unterstützt dadurch Nutzer beim Entwickeln, Einrichten und Verwalten von Anwendungen und XML-Webdiensten.- Windows Server 2003 basiert auf Industriestandards, mit deren Hilfe Programmierer schnell vorhandene Anwendungen erweitern und neue Anwendungen entwickeln können. Sie können ihre Anwendungen mithilfe von XML-Webdiensten und verwaltetem Code direkt auf dem Anwendungsserver erzeugen und dann auf einer beliebigen Web-Anwendungsplattform ausführen.- Windows Media-Dienste: Windows Server 2003, Standard Edition enthält Windows Media-Dienste, um Audio- und Videodaten über Unternehmensnetze oder über das Internet zu verteilen.- Unterstützung von Wireless LANs: Dieses Merkmal bietet Sicherheits- und Leistungsverbesserungen für drahtlose lokale Netze wie etwa automatische Schlüsselverwaltung, Benutzerauthentifizierung und Autorisierung des LAN-Zugriffs. Windows Server 2003 macht es sehr viel einfacher, drahtlose Dienste einzurichten und zu nutzen.

    -Prozessor: 1 Gigahertz (GHz) oder schneller.
    -RAM: 1 Gigabyte (GB) (32-Bit) oder 4 GB (64-Bit)
    -Festplattenspeicher: 16 GB (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit)
    -Grafikkarte: DirectX 9 oder höher mit WDDM 1.0 Treiber

avatar
12.07.2013

Integer id purus ultricies nunc tincidunt congue vitae nec felis. Vivamus sit amet nisl convallis, faucibus risus in, suscipit sapien. Vestibulum egestas interdum tellus id venenatis.

avatar
12.07.2013

Integer id purus ultricies nunc tincidunt congue vitae nec felis. Vivamus sit amet nisl convallis, faucibus risus in, suscipit sapien. Vestibulum egestas interdum tellus id venenatis.

avatar
12.07.2013

Integer id purus ultricies nunc tincidunt congue vitae nec felis. Vivamus sit amet nisl convallis, faucibus risus in, suscipit sapien. Vestibulum egestas interdum tellus id venenatis.

Add review